Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Ersatzneubau der Staustufe Steinhavel, Fertigstellung Baulos 1 und Baubeginn Baulos 2

Ausgabejahr 2020
Datum 24.09.2020

Mit einem Investitionsvolumen von 25 Mio. € ersetzt das Wasserstraßen-Neubauamt Berlin seit November 2019 sämtliche wasserbaulichen Anlagen an der Staustufe Steinhavel (Obere Havel-Wasserstraße km 64,6).

Am 22. September 2020 erfolgte die Abnahme für das erste Baulos zur Errichtung einer Wehrgrabenüberführung und des Betriebsweges für die neue Baustellen- und Betriebsgeländezufahrt.

Mit dem bereits am 13. Juli 2020 beauftragten zweiten Baulos sollen nun im kommenden Winter umfangreiche Bauarbeiten in den beiden Vorhäfen ausgeführt werden. Wie bereits im April bekannt gemacht, muss die Schleuse Steinhavel dafür im Zeitraum

26. Oktober 2020 bis 30. April 2021

voll für den Schiffsverkehr gesperrt werden. In diesem Zeitfenster erfolgen dann in beiden Vorhäfen gleichzeitig Arbeiten zur Hangsicherung und für den Ersatz der Ufereinfassungen und Wartestellen sowie Nassbaggerarbeiten zur Herstellung des Sollprofils im Gewässerbett.

Auftragnehmer für das Baulos 2 ist eine Arbeitsgemeinschaft der Unternehmen ZÜBLIN Spezialtiefbau GmbH (Bereich Nord - Gruppe Wasserbau), Mette Wasserbau GmbH & Co. KG und EUROVIA Verkehrsbau Union GmbH (NL Lindow).

22.04.2020: Schleuse Steinhavel mit Baustelle im Wehrgraben Staustufe Steinhavel, Obere Havel-Wasserstraße km 64,6 22.04.2020: Schleuse Steinhavel mit Baustelle im Wehrgraben Quelle: WNA Berlin

27.08.2020: Staustufe Steinhavel Luftaufnahme neue Baustellenzufahrt Staustufe Steinhavel, Obere Havel-Wasserstraße km 64,6 27.08.2020: Staustufe Steinhavel Luftaufnahme neue Baustellenzufahrt Quelle: WNA Berlin