Navigation und Service

Fahrrinnenanpassung an der Berliner Nordtrasse (Teilprojekt VDE 17), Baufeldfreimachung im Bereich der Spreemündung

Ausgabejahr 2021
Datum 12.01.2021

Ab heute finden im Bereich des Nordufers der Spree zwischen der Mündung in die Havel und ca. der Straße am Juliusturm Nr. 29 Holzungsarbeiten zur Baufeldfreimachung für das erste Baulos der Fahrrinnenanpassung an Spree und Havel im Zuge des VDE 17 statt.

Die Holzungsarbeiten werden überwiegend vom Wasser aus ausgeführt und wurden mit Planfeststellungbeschluss 3700P-143.3/Pro57 der Generaldirektion Wasserstraßen- und Schifffahrt vom 01.03.2018 genehmigt. Ein Teil der geholzten Bäume wird im Altarm der Spree an der Siemensbahnbrücke zwischengelagert und später für die Errichtung naturschutzfachlich hochwertiger Flachwasserzonen an den Ufern von Spree und Havel weiterverwendet. Alle Arbeiten werden von einer ökologischen Baubegleitung auf Einhaltung der Umweltauflagen überwacht.

14.05.2019: Spandauer Wasserstraßenkreuz (Obere Havel-Spree - Ruhlebener Altarm - Untere Havel) Fahrrinnenanpassung 14.05.2019: Spandauer Wasserstraßenkreuz (Obere Havel-Spree - Ruhlebener Altarm - Untere Havel) Quelle: WNA Berlin

10.12.2020 Nistkasten Lindenufer Fahrrinnenanpassung 10.12.2020 Nistkasten Lindenufer Quelle: WNA Berlin