Navigation und Service

Wiederherstellung der ökologischen Durchgängigkeit an der Stauanlage Neue Mühle

öffentliche Auslegung der Planfeststellungsunterlagen bis zum 28. Dezember 2021

Ausgabejahr 2021
Datum 01.12.2021

Mit einem Investitionsvolumen von ca. 16 Mio. € plant das Wasserstraßen-Neubauamt Berlin die Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit für die Dahme an der Stauanlage Neue Mühle in Königs Wusterhausen (Dahme-Wasserstraße km 9,50).

Das Vorhaben besteht im Wesentlichen aus:

  • dem Bau einer Fischaufstiegs- und einer Fischabstiegsanlage im Bereich des Großen Wehres
  • einem dreifeldrigen Ersatzneubau für das Große Wehr
  • dem Rückbau des vorhandenen, zweifeldrigen Großen Wehres
  • dem Rückbau des vorhandenen Kleinen Wehres
  • dem Rückbau eines temporär errichteten Wehres
  • der Wiederherstellung der Bootsschleppe am Standort des temporär errichteten Wehres
  • einem Ersatzneubau der Schützenwehrbrücke zur Überführung der Tiergartenstraße über die Dahme
  • der Umgestaltung der erforderlichen Betriebsflächen
  • den notwendigen Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen für nicht vermeidbare Eingriffe in Natur und Landschaft

    und bedarf nach §§ 14 ff. Bundeswasserstraßengesetz der Durchführung eines Planfeststellungsverfahrens.

Mit Bekanntmachung 3800R25-422.03/DaW-002-02 vom 05.11.2021 hat die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt als zuständige Planfeststellungsbehörde die öffentliche Auslegung der Planunterlagen im Zeitraum 29.11.2021 bis 28.12.2021 bekannt gegeben.

Die Unterlagen liegen in der Stadtverwaltung Königs Wusterhausen und im Bauamt der Gemeindeverwaltung Rietz-Neuendorf zur allgemeinen Einsicht bereit und stehen seit dem 29.11.2021 auch im Internet unter www.gdws.wsv.bund.de zur Einsicht zur Verfügung.

In Abhängigkeit von der Bestandkraft des Planfeststellungsbeschlusses soll die Bauausführung für den Ersatzneubau der Schützenwehrbrücke ab dem Jahr 2024 erfolgen. Mit der Bauausführung für die wasserbaulichen Anlagen kann dann ab dem Jahr 2026 begonnen werden. Hier rechnet das Wasserstraßen-Neubauamt Berlin mit einer Bauzeit von zwei Jahren.

Großes Wehr Neue Mühle Großes Wehr Neue Mühle Großes Wehr Neue Mühle Quelle: WNA Berlin

 Kleines Wehr Neue Mühle mit Schützenwehrbrücke Kleines Wehr Neue Mühle Kleines Wehr Neue Mühle mit Schützenwehrbrücke Quelle: WNA Berlin